Aktivieren Sie Configuration Manager, um Office 365-Updates mithilfe von SCCM bereitzustellen

Microsoft System Center-Konfigurationsmanager ( SCCM ) ist eine leistungsstarke Verwaltungsanwendung. Bei sorgfältiger Bereitstellungsplanung können Sie den Verwaltungsaufwand und die Gesamtbetriebskosten minimieren. Heute werden wir sehen, wie man es aktiviert Konfigurationsmanager um Benachrichtigungen über Client-Pakete zu erhalten Büro 365.

Konfigurationsmanager kann auch mit vielen Technologien und Lösungen zusammenarbeiten Microsoft weil es sich leicht in sie integrieren lässt.

  • Microsoft Intune um eine breite Palette von Plattformen für mobile Geräte mitzuverwalten
  • Microsoft Azure zum Hosten von Cloud-Diensten, um Ihre Verwaltungsdienste zu erweitern
  • Windows-Dienste Server-Update-Dienste ( WSUS ) zum Verwalten von Softwareaktualisierungen.
  • Remotedesktop(Remotedesktop) und Fernunterstützung(Fernunterstützung)
  • Windows-Bereitstellungsdienste(Windows-Bereitstellungsdienste) WDS ) und vieles mehr

Einschalten Konfigurationsmanager Updates bereitzustellen Büro 365.

Konfigurationsmanager hilft bei der Bereitstellung effizienterer IT-Services durch End-to-End-Management Server(Server) , Desktop-Computer(Desktops) und Laptops(Laptops) . Um diese Verwaltungs-App zu aktivieren und Client-Paketbenachrichtigungen zu erhalten Büro 365 müssen Sie Folgendes tun:

  1. Wählen Sie Ihren Website-Server aus
  2. Gehen Sie zur Einstellungsgruppe
  3. (Zugriff auf die Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente)Zugriff auf das Dialogfeld “Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente”

Sehen wir uns diese Schritte etwas genauer an.

1]Wählen Sie Ihren Site-Server aus

Konfigurationsmanager synchronisiert mit Cloud-Dienst Microsoft(Microsoft) für Updates. Sie können diese Updates also von der Konsole aus installieren Konfigurationsmanager .

Gehen Sie zur Konsole Konfigurationsmanager.(Konfigurationsmanager)

Microsoft-Konfigurations-Manager

Wählen Sie dann ” Site-Konfiguration(Site-Konfiguration) » > « Websites(Sites)“ und wählen Sie dann den Server Ihrer Site aus.

2]Gehen Sie zur Einstellungsgruppe

Aktivieren Sie Configuration Manager, um Office 365-Updates mithilfe von SCCM bereitzustellen.

Auf der Registerkarte ” Zuhause » in der Gruppe « (Heim)Optionen(Einstellungen) » auswählen « Website-Komponenten anpassen »(Site-Komponenten konfigurieren’) und wählen Sie dann ” Software-Update-Punkt(Softwareaktualisierungspunkt)”.

3] Zugriff auf(Zugriff auf Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente) zum Dialogfeld Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente

In dem angezeigten Dialogfeld Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente“ gehen Sie wie folgt vor:(Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente)

Gehen Sie zu ” Produkte(Produkte)”, unter Office wählen Sie ” Office 365-Client”(Office 365-Client’) .

Dann gehen Sie zu ” Klassifikationen(Klassifizierungen)”, wählen Sie ” Aktualisierung(Aktualisierung)”.

Das ist hier wichtig zu beachten Office 365-Client(Office 365-Client) und Aktualisierung(Updates) muss ausgewählt sein, um zu Konfigurationsmanager(Configuration Manager) wurde über die Verfügbarkeit von Clientaktualisierungspaketen benachrichtigt Büro 365.

Der letzte Schritt beinhaltet die Synchronisierung von Software-Updates. Wenn Sie diesen Schritt nicht ausführen, werden die Updates nicht in der Konsole angezeigt, und die Updates stehen nicht für die Bereitstellung zur Verfügung.

Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM) ist eine leistungsstarke Verwaltungsanwendung. Wenn es mit sorgfältiger Planung bereitgestellt wird, kann es Ihnen helfen, Ihren Verwaltungsaufwand und die Gesamtbetriebskosten zu minimieren. Heute werden wir sehen, wie Sie Configuration Manager aktivieren, um Benachrichtigungen über Office 365-Clientpakete zu erhalten.

Microsoft System Center-Konfigurationsmanager

Configuration Manager ist auch in der Lage, neben vielen Microsoft-Technologien und -Lösungen zu arbeiten, da es sich leicht integrieren lässt mit:

  • Microsoft Intune zur gemeinsamen Verwaltung einer Vielzahl von Plattformen für mobile Geräte
  • Microsoft Azure zum Hosten von Clouddiensten zur Erweiterung Ihrer Verwaltungsdienste
  • Windows Server Update Services (WSUS) zum Verwalten von Softwareupdates
  • Remotedesktop und Remoteunterstützung
  • Windows-Bereitstellungsdienste (WDS) und mehr

Aktivieren Sie Configuration Manager, um Office 365-Updates bereitzustellen

Configuration Manager trägt dazu bei, effektivere IT-Services bereitzustellen, indem es eine umfassende Verwaltung von Servern, Desktops und Laptops ermöglicht. Um diese Verwaltungsanwendung zu aktivieren und Benachrichtigungen zu Office 365-Clientpaketen zu erhalten, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Wählen Sie Ihren Standortserver aus
  2. Gehen Sie zur Gruppe Einstellungen
  3. Greifen Sie auf das Dialogfeld „Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente“ zu

Lassen Sie uns diese Schritte etwas detaillierter behandeln.

1]Wählen Sie Ihren Site-Server aus

Configuration Manager wird mit dem Microsoft-Clouddienst synchronisiert, um Updates zu erhalten. Daher können Sie diese Updates über die Configuration Manager-Konsole installieren.

Wechseln Sie zur Configuration Manager-Konsole.

Microsoft-Konfigurations-Manager

Wählen Sie dann ” > ” und dann Ihren Site-Server aus.

2]Gehen Sie zur Einstellungsgruppe

Aktivieren Sie Configuration Manager, um Office 365-Updates mithilfe von SCCM bereitzustellen

Wählen Sie auf der Registerkarte „Startseite“ in der Gruppe „Einstellungen“ „“ und dann „“ aus.

3]Greifen Sie auf das Dialogfeld „Eigenschaften der Softwareaktualisierungspunktkomponente“ zu

Gehen Sie im angezeigten Dialogfeld „Eigenschaften der Softwareupdatepunkt-Komponente“ wie folgt vor:

Wechseln Sie auf die Registerkarte ”, wählen Sie unter Office ‘.

Wechseln Sie dann zur Registerkarte “” und wählen Sie “”.

Es ist wichtig, hier zu erwähnen, dass und ausgewählt werden muss, damit Configuration Manager Benachrichtigungen erhält, wenn Updatepakete für Office 365-Clients verfügbar sind.

Der letzte Schritt beinhaltet die Synchronisierung von Software-Updates. Wenn Sie mit diesem Schritt nicht fortfahren, werden die Updates nicht in der Konsole angezeigt und die Updates können nicht bereitgestellt werden.