CPU Fan Speed ​​Error Detected: Drücken Sie F1, um das Setup auszuführen

An der HardwareBei (Hardware-)Geräten wie Laptops können Lüfterprobleme auftreten ZENTRALPROZESSOR . (CPU) Daher sehen Benutzer während des Starts möglicherweise einen Fehler mit der folgenden Meldung − Prozessorlüfter Fehler(Prozessorlüfter Fehler) : Drücken Sie F1, um das Setup auszuführen(Drücken Sie F1, um Setup auszuführen) . Dies ist eine Fehlermeldung, die Sie beheben können, indem Sie die entsprechenden Maßnahmen ergreifen.

Geschwindigkeitsfehler des CPU-Lüfters erkannt

Stellen Sie sicher, dass der Lüfter Die CPU sitzt richtig im Sockel (ZENTRALPROZESSOR)CPU-Lüfter(CPU-Lüfter) , oder konfigurieren/deaktivieren Sie die ” Untere Lüftergeschwindigkeitsgrenze(Fan Speed ​​​​Low Limit)” ein UEFI/BIOS .

CPU-Überhitzungsfehler 1

Drücken Sie F1, um die Installation zu starten.

Prozessorlüfter Fehler(CPU-Lüfter): Drücken Sie F1, um das Installationsprogramm auszuführen

Es wurde beobachtet, dass die Warnung normalerweise ausgelöst wird, wenn Sie den Computer einschalten. Der Lüfterfehler tritt also auf, bevor das Betriebssystem startet Windows 10 und wird wahrscheinlich durch irgendein Hardwareproblem verursacht, nicht durch Überhitzung.

Sie können diese Tipps befolgen, um das Problem zu beheben und den Lüfter zu starten ZENTRALPROZESSOR :(ZENTRALPROZESSOR)

  1. Drücken Sie F1
  2. Stellen Sie Ihren Computer an einem kühlen Ort auf.
  3. Reinigen Sie die CPU-Lüfter gründlich.
  4. Installieren Sie eine gute Luftstromlösung.
  5. Bewahren Sie Ihren Computer an einem kühlen Ort auf.
  6. Überprüfen Sie Ihre CPU-Lüftereinstellungen.
  7. Ändern Sie die BIOS-Einstellungen
  8. Überprüfen Sie es mit einem Spezialisten Hardware-(Hardware) .

Eine genauere Beschreibung finden Sie weiter unten!

1]Drücken Sie F1

Drücken Sie zunächst, wie empfohlen, F1, um die Installation zu starten, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Diese Aufgabe sollte helfen. Aber wenn dies nicht der Fall ist, fahren Sie mit verschachtelten Sätzen fort.

2]Stellen Sie den Computer an einem kühlen Ort auf.

Hitze(Wärme) ist ein unvermeidliches Nebenprodukt des Betriebs von Computerhardware, aber zu viel Wärme kann dazu führen, dass Ihr System langsamer wird. Daher spielt die Temperatur der Umgebung, in der Sie Ihren Computer aufstellen, eine Schlüsselrolle bei der Kühlung des Lüfters. Prozessor. (CPU) Die Leerlauftemperatur, bei der Ihr Prozessor(CPU-)Lüfter optimal arbeiten kann, liegt im Bereich von 32 bis 40 Grad Celsius(Celsius). Wenn die Temperatur diesen Bereich überschreitet, kann dies Ihren Computer wahrscheinlich aufheizen. Auch direkte Sonneneinstrahlung kann die Temperatur erhöhen. Daher ist der beste Weg, Fehler zu vermeiden, den Computer an einem kühlen Ort und unter einer Art Schatten oder Abdeckung aufzustellen.

3]Reinigen Sie die CPU-Lüfter gründlich.

CPU-Lüfter läuft immer auf Hochtouren

für Fan Prozessor(CPU), die mit einer dicken Schmutz- und Staubschicht bedeckt ist, können Sie ein in Isopropylalkohol getauchtes Wattestäbchen verwenden. Alkohol entfernt den gesamten Schmutz, der sich auf den Lüfterflügeln abgesetzt hat. Sie können das Innere reinigen und Staub mit einer Luftpistole oder Druckluft entfernen. Vermeiden Sie die Verwendung von Sprays oder Reinigungsmitteln für Teile, da dies einige Komponenten beschädigen kann.

Alternativ können Sie externe Lüfter oder Wärmeableitungsgeräte verwenden, um Ihren Computer kühl zu halten. Häufig verwendet klein USB – Ventilatoren, Ventilatoren auf Haushaltsständern oder Klimaanlagen sind die ideale Einrichtung, die Ihre Computerkomponenten, einschließlich des Lüfters, ausreichend kühl halten kann Zentralprozessor(CPU) und ermöglicht es Ihnen, die beste Leistung aus Ihrem System herauszuholen.

Lesen(Lesen) : Kostenlose Laptop-Kühlsoftware für PC .

4]Installieren Sie eine gute Luftstromlösung

CPU-Lüfterfehler beheben

Sie können die Menge der einströmenden Luft verbessern, indem Sie entweder die Lüfterplatzierung optimieren oder dem Erbauer Luftstromoptionen geben. PC-Lüfter gibt es in einer Vielzahl von Größen (von einem normalen 120-mm-Gehäuselüfter bis hin zu spezielleren Konfigurationen), Tiefen, Geräuschpegeln und ästhetischen Überlegungen. Sie können diejenige auswählen, die den Luftstrom optimiert und Ihren Computer kühl hält.

Lesen(Lesen) . So verhindern oder beheben Sie Probleme mit Überhitzung und lauten Laptop-Lüftern.

5]Überprüfen Sie die CPU-Lüftereinstellungen.

Wenn dieser Fehler durch ein softwarebezogenes Problem verursacht wird, können Sie dies überprüfen, indem Sie Ihre Lüftereinstellungen überprüfen. Prozessor(CPU) ein BIOS . Diese Methode wird manchmal verwendet, um technische Probleme zu beheben.

Anmeldung(Enter) in das System BIOS Ihrem PC und gehen Sie zu Zusätzliche Einstellungen(Erweiterte Einstellungen) . Sie müssen die linken und rechten Pfeile verwenden, um zu navigieren zusätzliche Einstellungen(Erweiterte Einstellungen) .

Wechseln zu Hardware-Monitor(Hardwaremonitor), um auf die Einstellungen zuzugreifen Prozessorlüfter. (CPU-Lüfter)Hier. Setzen Sie den Status wie folgt:

  • Aktiver Kühlkörper – Aktiviert
  • Lüfterkanal mit Lüfter – Aktiviert
  • Passiver Strahler – Deaktiviert
  • Lüfterloser Lüfterkanal – Deaktiviert

Speichern Sie danach die Änderungen und verlassen Sie die Einstellungen BIOS.

Lesen(Lesen) : Was tun, wenn der CPU-Lüfter immer auf Hochtouren läuft) ?

6]BIOS-Einstellung ändern

Wenn du das siehst, dein Fan Prozessor(CPU) ordnungsgemäß funktioniert und Sie sicher sind, dass Ihr Computer nicht überhitzt oder zu hart läuft, befolgen Sie diese Lösung, um die Lüfterfehlermeldung zu umgehen Prozessor(CPU) und Ihr Gerät korrekt konfigurieren und starten. Notiz. Sie müssen Änderungen an den Einstellungen vornehmen BIOS. Gehen Sie also bitte vorsichtig vor!

  1. Öffnen Sie die BIOS-Einstellungen (Öffnen Sie das BIOS-Setup) Ihres Computers und wählen Sie ” Monitor”(Monitor).
  2. Gehen Sie zum Eintrag Überwachung der Lüftergeschwindigkeit verwenden Sie die Pfeiltasten zum Navigieren.
  3. Hier installieren Lüftergeschwindigkeit(Lüftergeschwindigkeit) mit N / A (nicht verfügbar) ein IGNORIEREN .
  4. Wechseln Sie dann zu ” Ausgang(Beenden)” und speichern Sie die soeben vorgenommenen Änderungen.
  5. Starten Sie danach Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Fehlermeldung CPU-Lüfter sollte beim Booten nicht mehr erscheinen Fenster.

In Verbindung gebracht(Verwandt) : 511-CPU-Lüfter beim Booten nicht erkannt.

7] Prüfen(Get) das ist beim Techniker Ausrüstung(Hardware)

Wenn alles andere fehlschlägt, müssen Sie möglicherweise überprüfen CPU-Lüfter(CPU-Lüfter) und dessen Anschlüsse durch einen Hardware-Spezialisten dafür sorgen .(Hardware)

Alles Gute.(Alles Gute.)

Hardwaregeräte wie Laptops können Probleme mit einem CPU-Lüfter entwickeln. Während des Starts können Benutzer also einen Fehler mit der folgenden Meldung sehen – Prozessorlüfter Fehler: Drücken Sie F1, um das Setup auszuführen. Es handelt sich um eine Fehlermeldung, die durch geeignete Maßnahmen behoben werden kann.

CPU-Lüftergeschwindigkeitsfehler erkannt

CPU-Lüftergeschwindigkeitsfehler erkannt

Stellen Sie sicher, dass der CPU-Lüfter ordnungsgemäß auf dem CPU-Lüfter-Header installiert ist, oder passen Sie die Option „Fan Speed ​​​​Low Limit“ im UEFI/BIOS an/deaktivieren Sie sie.

CPU-Übertemperaturfehler 1

Drücken Sie F1, um das Setup auszuführen.

CPU-Lüfterfehler: Drücken Sie F1, um das Setup auszuführen

Es wurde festgestellt, dass die Warnung normalerweise ausgelöst wird, wenn Sie Ihren PC eingeschaltet haben. Daher tritt der Lüfterfehler vor dem Start des Windows 10-Betriebssystems auf und wird wahrscheinlich durch ein Hardwareproblem verursacht, und möglicherweise nicht durch Überhitzung.

Sie können diese Tipps befolgen, um das Problem zu beheben und Ihren CPU-Lüfter zum Laufen zu bringen:

  1. Drücken Sie F1
  2. Stellen Sie Ihren PC an einem kühlen Ort auf.
  3. Reinigen Sie Ihre CPU-Lüfter gründlich.
  4. Installieren Sie eine gute Luftstromlösung.
  5. Bewahren Sie Ihren PC an einem kühlen Ort auf.
  6. Überprüfen Sie die Einstellungen Ihres CPU-Lüfters
  7. Ändern Sie die BIO-Einstellungen
  8. Lassen Sie es von einem Hardware-Techniker überprüfen.

Die genauere Beschreibung finden Sie weiter unten!

1]Drücken Sie F1

Drücken Sie zunächst, wie von ihnen empfohlen, F1, um das Setup auszuführen, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

Die Erledigung dieser Aufgabe sollte helfen. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist, fahren Sie mit den Verschachtelungsvorschlägen fort.

2]Stellen Sie Ihren PC an einem kühlen Ort auf

Wärme ist ein unvermeidliches Nebenprodukt des Betriebs von Computerhardware, aber zu viel Wärme kann zu einer Verlangsamung Ihres gesamten Systems führen. Daher spielt die Umgebungstemperatur, in der Sie Ihren Computer aufstellen, eine Schlüsselrolle bei der Kühlung Ihres CPU-Lüfters. Die Leerlauftemperaturen, unter denen Ihr CPU-Lüfter optimal funktionieren kann, liegen irgendwo zwischen 32 – 40 Grad Celsius. Wenn die Temperatur diesen Bereich überschreitet, kann dies Ihren PC wahrscheinlich aufwärmen. Auch direkte Sonneneinstrahlung kann die Temperatur erhöhen. Der beste Weg, um die Fehlerereignisse zu vermeiden, besteht darin, Ihren Computer an einem kühlen Ort und unter einer Art Schatten oder Abdeckung aufzustellen.

3]Reinigen Sie Ihre CPU-Lüfter gründlich

CPU-Lüfter läuft immer auf Hochtouren

Für einen CPU-Lüfter, der mit einer dicken Schicht Schmutz und Staub bedeckt ist, können Sie ein mit Isopropylalkohol getränktes Wattestäbchen verwenden. Der Alkohol entfernt jeglichen Schmutz, der sich auf den Lüfterflügeln abgesetzt hat. Sie können den Innenraum reinigen und Staub mit einer Luftpistole oder Druckluft aus der Dose entfernen. Vermeiden Sie die Verwendung von Sprüh- oder Reinigungsmitteln auf irgendwelchen Teilen, da dies einige der Komponenten beschädigen kann.

Alternativ können Sie externe Lüfter oder Wärmeableitungsgeräte verwenden, um Ihren Computer zu kühlen. Die üblicherweise verwendeten kleinen USB-Lüfter, Haushalts-Standlüfter oder Klimaanlagen bilden ein ideales Setup, das die Komponenten Ihres Computers, einschließlich des CPU-Lüfters, ausreichend kühl halten kann und es Ihnen ermöglicht, die beste Leistung aus Ihrem System herauszuholen.

lesen: Kostenlose Laptop-Kühlsoftware für PC.

4]Installieren Sie eine gute Luftstromlösung

Beheben Sie den CPU-Lüfterfehler

Sie können die einströmende Luftmenge verbessern, indem Sie entweder die Lüfterplatzierung optimieren oder dem Bauherrn Luftstromoptionen zur Verfügung stellen. PC-Lüfter gibt es in unterschiedlichen Größen (von einem gewöhnlichen 120-mm-Gehäuselüfter bis hin zu spezielleren Konfigurationen), Tiefen, Geräuschpegeln und ästhetischen Überlegungen. Sie können diejenige auswählen, die den Luftstrom optimiert und Ihren PC kühl hält.

lesen: So verhindern oder beheben Sie Probleme mit Überhitzung und lauten Laptop-Lüftern.

5]Überprüfen Sie die Einstellungen Ihres CPU-Lüfters

Wenn ein softwarebezogenes Problem diesen Fehler verursacht, können Sie dies bestätigen, indem Sie die Einstellungen des CPU-Lüfters im BIOS überprüfen. Diese Methode wird gelegentlich verwendet, um technische Probleme zu beheben.

Rufen Sie das BIOS-System Ihres PCs auf und gehen Sie zu Erweiterte Einstellungen. Sie müssen die linken und rechten Pfeile verwenden, um zu den erweiterten Einstellungen zu navigieren.

Wechseln Sie zu Hardware Monitor, um auf Ihre CPU-Lüftereinstellungen zuzugreifen. Hier. Konfigurieren Sie den Status wie folgt:

  • Aktiver Kühlkörper aktiviert
  • Lüfterkanal mit Lüfter – Aktiviert
  • Passiver Kühlkörper – Deaktiviert
  • Lüfterkanal ohne Lüfter – Deaktiviert

Wenn Sie fertig sind, speichern Sie Ihre Änderungen und beenden Sie das BIOS-Setup.

lesen: Was tun, wenn Ihr CPU-Lüfter immer auf Hochtouren läuft?

6]Ändern Sie die BIOS-Einstellungen

Wenn Sie sehen, dass Ihr CPU-Lüfter ordnungsgemäß funktioniert, und Sie sicher sind, dass Ihr Computer nicht überhitzt oder zu heiß läuft, befolgen Sie diese Lösung, um die CPU-Lüfter-Fehlermeldung zu umgehen und Ihr Gerät ordnungsgemäß zum Laufen zu bringen. Hinweis – Sie müssen Änderungen an den BIOS-Einstellungen vornehmen. Gehen Sie also vorsichtig vor!

  1. Öffnen Sie das BIOS-Setup Ihres Computers und wählen Sie Monitor.
  2. Zum Eintrag bewegen, mit den Pfeiltasten zur Navigation gehen.
  3. Stellen Sie hier von (nicht verfügbar) auf ein.
  4. Wechseln Sie als Nächstes zu und speichern Sie die Änderungen, die Sie gerade vorgenommen haben.
  5. Starten Sie anschließend Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Die CPU-Lüfter-Fehlermeldung sollte während des Windows-Starts nicht mehr erscheinen.

verbunden: 511-CPU-Lüfter wurde beim Booten nicht erkannt.

7]Lassen Sie es von einem Hardware-Techniker überprüfen

Wenn nichts hilft, müssen Sie den CPU-Lüfter und seine Verbindungen möglicherweise von einem Hardwaretechniker überprüfen lassen