Der Computer friert ein oder stürzt ab, wenn Programme oder Spiele geschlossen werden

Obwohl bekannt ist, dass die meisten Probleme beim Ausführen einer Anwendung oder von Programmen auftreten, berichten viele auch, dass ihre Computer(Computer) friert ein oder stürzt beim Schließen ab Programme(Programme) bzw Spiele(Spiele) . Es ist ziemlich verblüffend, warum der Computer einfriert, manchmal sofort, manchmal nach ein paar Minuten.

Obwohl es schwierig zu reproduzieren ist, kann das Problem mit Hardwareproblemen und selten mit Grafiktreibern zusammenhängen. Die meisten Benutzer berichten von der Verwendung Desktop-Computer(Desktops) , was wiederum auf ein Hardwareproblem hinweist. Dieser Beitrag bietet ein paar Ideen, die Sie durchgehen können.

Computer(Computer) hängt oder friert beim Schließen ein Programme(Programme) bzw Spiele(Spiele)

Bevor wir fortfahren, überprüfen Sie unbedingt auf Anzeichen von Überhitzung. Software wie HWiNFO (Software like HWiNFO) bietet eine hervorragende Temperaturmessung, insbesondere wenn Ihr Motherboard dies unterstützt.

  • Hat Ihr Computer genug Leistung?
  • Deaktivieren Sie die Übertaktung
  • Überhitzt Ihr Computer?

Wenn Sie nicht wissen, wie man einen Computer auf Hardwareebene verwaltet, empfehlen wir Ihnen, jemanden zu fragen, der sich damit auskennt.

1]Genug ob(Tut) die Leistung Ihres Computers?

Wenn Sie einen Desktop-Computer verwenden, hat dieser genügend Leistung? Netzteil(Netzteil) bzw Netzteil(PSU) spielt eine wichtige Rolle, und wenn Komponenten nicht genug Strom bekommen, fallen sie irgendwann durch Überhitzung aus oder können die Last nicht bewältigen.

Zum Beispiel, wenn Sie einen 6-Core verwenden Zentralprozessor(CPU), hohe Leistung Grafikkarte(GPU) wie z RTX3060 und planen, Spiele zu spielen, stellen Sie sicher, dass Sie dies tun Netzteil(Netzteil) mit einer Leistung von mindestens 750 W. Es ist zwar mehr, aber es gibt reichlich Kraftreserven. Wenn benötigt Netzteil(PSU) nicht verfügbar ist, werden die Komponenten versuchen, mitzuhalten, aber es wird nicht mit voller Leistung arbeiten.

Möglicherweise liegt ein anderes Problem vor, und es liegt an Ihrem Motherboard. Wenn es keine hochwertigen Kondensatoren hat oder veraltet ist, wird sich die gleiche Situation herausstellen.

Der beste Weg, dies zu überprüfen, ist, es herauszunehmen Grafikkarte(GPU) und versuchen Sie es auf einem anderen Desktop-Computer mit ausreichender Leistung und prüfen Sie, ob dasselbe Problem auftritt. All dies sollte ausreichen, um Ihnen bei der Lösung des Hardwareproblems zu helfen.

Lesen(Lesen) . Beheben Sie Probleme mit der Computerleistung.

2]Übertaktung deaktivieren

Nicht alle GPUs und CPUs können übertaktet werden. Darüber hinaus müssen Sie beim Übertakten auch über ein effizientes Kühlsystem verfügen. Beim Übertakten erwärmen sich beide Komponenten und müssen ständig gekühlt werden. Kühlt es nicht ab, ist das System zum Scheitern verurteilt.

Als Vorschlag können Sie das Übertakten deaktivieren und prüfen, ob das für Sie funktioniert. Kann man den Rechner nutzen und es kommt zu keinem Absturz, bedeutet das nur, dass die Komponenten überhitzen und am Ende ausfallen.

Korrigiert(Fix): Speicherleck in Windows 10 (Windows 10 Memory Leaks).

3]Überhitzt Ihr Computer?

Wenn Ihre CPU- und GPU-Temperatur über 70-90 Grad liegt und lange so bleibt, sollten Sie vielleicht das Kühlsystem überprüfen. Könnte ein Staubproblem oder Wärmeleitpaste sein. PCU verschlechterte sich über einen längeren Zeitraum.

Mit kann dieses Problem nicht gelöst werden DISM oder SFC und sogar eine saubere Neuinstallation des Betriebssystems. Dies ist ein typisches Hardwareproblem, das nach längerer Verwendung des Computers auftritt, und wenn Sie dies tun, ist der Computer bereits instabil und bereit zum Absturz.

Andere Beiträge, die Ihnen helfen können:(Andere Beiträge, die Ihnen helfen könnten:)

Ich hoffe, der Beitrag war leicht verständlich und Sie konnten das Problem lösen, bei dem der Computer beim Schließen einfriert oder einfriert Programme(Programme) bzw Spiele(Spiele) .

Obwohl bekannt ist, dass die meisten Probleme beim Ausführen einer Anwendung oder von Programmen auftreten, haben viele auch berichtet, dass ihr Computer beim Schließen von Programmen oder Spielen einfriert oder abstürzt. Dies verwirrt ziemlich den Verstand darüber, warum der Computer abstürzen würde, manchmal sofort und manchmal nach ein paar Minuten.

Obwohl es schwierig zu replizieren ist, könnte das Problem auf Hardwareprobleme und selten auf Grafiktreiber zurückzuführen sein. Die Mehrheit der Benutzer hat berichtet, dass Desktops ausgeführt werden, was wiederum auf das Problem hinweist – die Hardware. Dieser Beitrag schlägt einige Ideen vor, die Sie durchgehen können.

Der Computer friert ein oder stürzt ab, wenn Programme oder Spiele geschlossen werden

Der Computer friert ein oder stürzt ab, wenn Programme oder Spiele geschlossen werden

Bevor wir fortfahren, stellen Sie sicher, dass Sie nach Anzeichen von Überhitzung suchen. Software wie HWiINFO bietet eine hervorragende Temperaturmessung, insbesondere wenn Ihr Motherboard dies unterstützt.

  • Hat Ihr Computer genug Leistung?
  • Deaktivieren Sie die Übertaktung
  • Überhitzt Ihr Computer?

Wenn Sie nicht wissen, wie man einen Computer auf Hardwareebene verwaltet, empfehlen wir, jemanden zu fragen, der sich damit auskennt.

1]Hat Ihr Computer genug Leistung?

Wenn Sie einen Desktop ausführen, hat er genug Leistung? Power Supply Unit oder PSU spielt eine wichtige Rolle, und wenn die Komponenten nicht genug Strom bekommen, den sie brauchen, werden sie irgendwann ausfallen, wenn die Hitze überhandnimmt, oder sie können nicht mithalten.

Wenn Sie beispielsweise eine 6-Kern-CPU, eine High-End-GPU wie die RTX 3060 verwenden und Spiele spielen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie über ein Netzteil mit mindestens 750 W verfügen. Es ist zwar mehr, aber es gibt genügend Headroom. Steht das passende Netzteil nicht zur Verfügung, versuchen die Komponenten mitzuhalten, werden aber nicht voll ausgelastet.

Es kann ein anderes Problem geben, und das ist Ihr Motherboard. Wenn es keine hochwertigen Kondensatoren hat oder alt geworden ist, führt dies zu derselben Situation.

Der beste Weg zum Testen besteht darin, die GPU herauszunehmen und sie auf einem anderen Desktop mit genügend Leistung auszuprobieren und zu sehen, ob das gleiche Problem auftritt. All dies sollte ausreichen, um Ihnen bei der Lösung des Hardwareproblems zu helfen.

lesen: Probleme mit der Computerleistung beheben.

2]Übertaktung deaktivieren

Nicht alle GPUs und CPUs können übertaktet werden. Darüber hinaus sollten Sie beim Übertakten auch über ein effizientes Kühlsystem verfügen. Übertakten heizt beide Komponenten auf und muss ständig gekühlt werden. Wenn es nicht abkühlt, wird das System zwangsläufig ausfallen.

Als Vorschlag können Sie das Übertakten deaktivieren und prüfen, ob das für Sie funktioniert. Wenn Sie den Computer verwenden können und es keinen Absturz gibt, bedeutet dies nur, dass die Komponenten überhitzen und am Ende ausfallen.

Fix: Windows 10 Speicherlecks.

3]Überhitzt Ihr Computer?

Wenn Ihre CPU- und GPU-Temperatur über 70-90 Grad steigt und lange so bleibt, sollten Sie das Kühlsystem überprüfen. Möglicherweise liegt ein Staubproblem vor oder die Wärmeleitpaste der PCU hat sich auf lange Sicht verschlechtert.

Diese Art von Problem kann nicht mit DISM oder SFC und sogar einer sauberen Neuinstallation des Betriebssystems behoben werden. Dies ist ein typisches Hardwareproblem, da es nach längerer Verwendung des Computers auftritt, und während Sie fertig sind, ist der Computer bereits instabil und bereit zum Absturz.

Andere Beiträge, die Ihnen helfen können:

Ich hoffe, der Beitrag war leicht verständlich und Sie konnten das Problem lösen, bei dem der Computer beim Schließen von Programmen oder Spielen einfriert oder abstürzt.