HDG erklärt: Was ist eine IP-Adresse und kann sie mich wirklich bis zu meiner Tür verfolgen?

Für eine große Welt nur aus Nullen und Einsen kann das Internet manchmal ein beängstigender Ort sein. Wenn Sie seit Jahren online sind, sind Ihnen wahrscheinlich Ihre Informationen zugespielt oder Ihr Passwort gestohlen worden. Stellen Sie sich vor, es kommt mit dem Territorium.

Selbst mit den strengsten Sicherheitsstandards können Sie nichts tun, wenn eine Website, der Ihre Informationen anvertraut werden, Daten verliert.

Bei solchen Verstößen und überall im Internet sind wir an eine Kennung gebunden, die als IP-Adresse bezeichnet wird. Obwohl Ihre IP-Adresse nicht so heilig ist wie ein Fingerabdruck, ist sie dennoch ein Stück Ihrer digitalen Informationen, das es wert ist, geschützt und verstanden zu werden.

Was passiert also, wenn jemand Ihre IP-Adresse erhält? Können schlimme Dinge passieren? In diesem Artikel behandeln wir verschiedene Themen: Was ist eine IP-Adresse und was steht auf dem Spiel, wenn Ihre durchgesickert ist?

Was ist eine IP-Adresse?(Was ist eine IP-Adresse?)

Obwohl es viele Seiten gibt, die IP-Adressen auf technische Weise knacken können, sind die meisten Leute im Internet nicht sehr erfahren und brauchen die Erklärung eines Laien.

EinfacherEine IP-Adresse ist (vereinfacht) eine durch Punkte getrennte Zahlenfolge in Form von vier Oktetts, die Ihnen jedes Mal zugewiesen wird, wenn Sie sich mit dem Internet verbinden. IP-Adressen werden auf verschiedene Weise zugewiesen, aber am bemerkenswertesten ist, dass sie direkt mit Ihrem physischen Standort und ISP ( ISP ). Ein Internetdienstanbieter ist ein Unternehmen, das Ihnen Zugang zum Internet bietet, wie z Komcast oder AT&T.

Beispiel IP-Adresse: 69.89.31.226. Diese Adresse wurde dem Gerät zum Zeitpunkt der Verbindung mit dem Internet zugewiesen, und obwohl sie nicht dauerhaft ist, bleibt sie dem Gerät auf der Grundlage bestimmter Bedingungen zugewiesen, die häufig für jede einzelne Internetverbindung spezifisch sind. Anbieter(ISP) .

Für die meisten Internet Anbieter(ISPs) Trennen Sie einfach Ihren Router und schließen Sie ihn nach einigen Minuten wieder an, um Ihre IP-Adresse zu aktualisieren. In anderen Fällen werden Sie möglicherweise gebeten, anzurufen, um geistige Eigentumsrechte zu erteilen und zu erneuern. Es gibt Milliarden von IP-Adressen im IPv4(IPv4)-Raum, die das zuvor beschriebene Vier-Oktett-Format haben – tatsächlich so viele, dass wir sie bald konvertieren müssen IPv6 bevor alle möglichen Adressen vergeben sind IPv4.

Wie finde ich meine IP-Adresse heraus?(Wie finde ich meine IP-Adresse?)

BEI Online-Tech-Tipps Wir haben kürzlich einen langen Artikel veröffentlicht, in dem die vielen Möglichkeiten erklärt werden, wie Sie Ihre öffentliche IP-Adresse finden können (Finden Sie Ihre öffentliche IP-Adresse).

Am einfachsten und bequemsten geht dies jedoch, wenn Sie bei der Suche einen Begriff wie „meine IP-Adresse“ eingeben Google . Über den Suchergebnissen Google zeigt sofort Ihre aktuelle IP-Adresse an.

Was zeigt meine IP-Adresse?(Was verrät meine IP-Adresse?)

Auf den ersten Blick sieht eine IP-Adresse nicht mehr identifizierend aus als nur eine Telefonnummer. Genauso wie es uns das Internet ermöglicht, eine Telefonnummer auf viel mehr identifizierende Informationen zurückzuverfolgen, sagt Ihre IP-Adresse tatsächlich viel über Sie aus, einschließlich Ihres Standorts.

Aber keine Angst! Geolokalisierung der IP-Adresse und Geographisches Positionierungs System – der Standort des Geräts – zwei völlig verschiedene Dinge. Bei mobilen Geräten ist die Bestimmung des genauen physischen Standorts durchaus möglich. Nur mit einer IP-Adresse ist das nicht der Fall.

Der beste Weg, um genau zu sehen, was Ihre IP über Sie aussagt, ist, einfach selbst zu sehen. Wir empfehlen die Verwendung eines IP-Adressanbieters wie IPinfo . In IPinfo(IPinfo) hat eine Seite, auf der Sie alle frei verfügbaren Informationen zu Ihrer IP-Adresse sofort sehen können.

Auf dieser Seite sehen Sie die Stadt, die Postleitzahl, die Koordinaten, die Zeitzone, die Ortszeit und sogar eine Karte, die Ihrer IP-Adresse zugeordnet ist. Sie werden jedoch feststellen, dass keine dieser Informationen korrekt ist. Diese Informationen können auf ein Gebiet in der Nähe hinweisen, sind aber bei weitem nicht so genau wie Standortdaten. GEOGRAPHISCHES POSITIONIERUNGS SYSTEM. Es bedeutet.

Diese Geolokalisierungsinformationen beziehen sich tatsächlich auf Ihr Internet Anbieter(ISP) , Informationen über die Sie auf derselben Seite sehen werden: Hostname, ASN Organisation (normalerweise der Name des Internets Anbieter(ISP)), Verbindungsgeschwindigkeit und mehr. Der genaue Standort, den Sie auf der Karte sehen, sollte dort sein, wo sich die nächstgelegenen Server Ihres Internetdienstes befinden. Anbieter.(ISP)

Wie kann ich meine IP-Adresse schützen?(Wie kann ich meine IP-Adresse schützen?)

Ihre IP-Adresse ist alles andere als privat, und fast jede Website oder jeder Dienst, mit dem Sie im Internet interagieren, wird sie auf die eine oder andere Weise verwenden. Während Ihre IP-Adresse allein nicht alles bietet, was jemand braucht, um vor Ihrer Haustür aufzutauchen, ist sie dennoch ein wertvolles Stück Ihrer Privatsphäre, das Sie vielleicht schützen möchten.

Wenn jemand Sie finden möchte, kann die IP-Adresse helfen, den Verdacht zu bestätigen und genauere Informationen zu finden. Die IP-Adresse setzt Sie auch Denial-of-Service-Angriffen aus, die dazu führen können, dass Ihre Internetverbindung über Stunden überlastet oder komplett abgeschaltet wird.

Der einfachste Weg, Ihre IP-Adresse zu schützen, besteht darin, in Verbindung zu bleiben VPN . VPN(Ein VPN) oder virtuelles privates Netzwerk tunnelt Ihre Internetverbindung durch einen Proxyserver, sodass Ihre echte IP-Adresse nur für den ISP sichtbar ist VPN. IP-Adresse zugewiesen VPN ist das, was Websites und potenzielle Angreifer von Ihrem Gerät sehen.

Obwohl die meisten VPN(VPNs) nicht kostenlos sind, können Sie sich die Liste der fünf besten VPN-Apps (beste VPN-Apps) in den Online-Tech-Tipps ansehen, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Sie Ihre IP-Adresse damit sichern können.

Keine Angst – ohne zusätzlichen Kontext gibt es keine Stecknadel auf der Karte, die auf Ihr Haus fällt, wenn jemand nach Ihrer IP-Adresse sucht. Ihre IP-Adresse kann jedoch wichtige Hinweise auf Ihren allgemeinen Standort liefern, und wenn die falsche Person sie in die Hände bekommt, könnte möglicherweise ein DDoS-Angriff folgen.

Für eine große Welt, die nur aus Nullen und Einsen besteht, kann das Internet manchmal ein beängstigender Ort sein. Wenn Sie seit Jahren im Internet unterwegs sind, sind Ihnen wahrscheinlich Ihre Informationen zugespielt oder ein Passwort gestohlen worden. Verbuchen Sie es als mit dem Territorium kommend.

Auch wenn Sie sich an die strengsten Sicherheitsstandards halten, können Sie nichts tun, wenn eine Website, der Ihre Daten anvertraut werden, von einer Datenschutzverletzung betroffen ist.

Bei solchen Verstößen und überall sonst im Internet werden wir mit einer Kennung namens IP-Adresse verbunden. Obwohl Ihre IP-Adresse nicht so heilig ist wie ein Fingerabdruck, ist sie dennoch ein Teil Ihrer digitalen Informationen, die es wert sind, bewacht und verstanden zu werden.

Was passiert also, wenn jemand Ihre IP-Adresse in die Hände bekommt? Können schlimme Dinge passieren? In diesem Artikel werden wir einige Themen untersuchen: Was ist eine IP-Adresse und was steht auf dem Spiel, falls Ihre IP-Adresse durchgesickert ist.

Was ist eine IP-Adresse?

Während es viele Websites gibt, die IP-Adressen auf technische Weise aufschlüsseln können, sind die meisten Online-Benutzer nicht sehr erfahren und benötigen die Erklärung eines Laien.

Einfach ausgedrückt ist eine IP-Adresse eine Reihe von Zahlen, die durch Punkte als vier Oktette getrennt sind und die Ihnen jedes Mal zugewiesen wird, wenn Sie sich mit dem Internet verbinden. IP-Adressen werden auf verschiedene Weise zugewiesen, aber am bemerkenswertesten ist, dass sie sich direkt auf Ihren physischen Standort und Ihren Internetdienstanbieter (ISP) beziehen. Ein Internetdienstanbieter ist das Unternehmen, das Ihnen Ihr Internet zur Verfügung stellt, z. B. Comcast oder AT&T.

Ein Beispiel für eine IP-Adresse ist 69.89.31.226. Diese Adresse wurde einem Gerät in dem Moment zugewiesen, in dem es eine Verbindung zum Internet herstellte, und obwohl sie nicht dauerhaft ist, bleibt sie dem Gerät auf der Grundlage bestimmter Bedingungen zugewiesen, die häufig für jeden einzelnen ISP spezifisch sind.

Bei den meisten ISPs wird Ihre IP-Adresse einfach erneuert, indem Sie Ihren Router trennen und ihn nach einigen Minuten wieder verbinden. Bei anderen werden Sie möglicherweise gebeten, anzurufen, um eine IP-Freigabe und -Erneuerung durchzuführen. Im IPv4-Raum, dem zuvor beschriebenen Vier-Oktett-Format, schweben Milliarden von IP-Adressen herum – so viele, dass wir bald zu IPv6 konvertieren müssen, bevor alle möglichen IPv4-Adressen zugewiesen wurden.

Wie finde ich meine IP-Adresse?

Drüben bei Online Tech Tips haben wir kürzlich einen langen Artikel veröffentlicht, in dem die vielen Möglichkeiten erläutert werden, wie Sie Ihre öffentliche IP-Adresse finden können.

Der einfachste und stressfreiste Weg, dies zu tun, ist jedoch, einen Satz wie „meine IP-Adresse“ in eine Google-Suche einzugeben. Über den Suchergebnissen zeigt Google unmittelbar Ihre aktuelle IP-Adresse an.

Was verrät meine IP-Adresse?

Oberflächlich betrachtet sieht eine IP-Adresse nicht identifizierender aus als nur eine Telefonnummer. Genau wie das Internet es uns jedoch ermöglicht, eine Telefonnummer auf viel mehr identifizierende Informationen zurückzuverfolgen, sagt Ihre IP-Adresse tatsächlich ziemlich viel über Sie aus – einschließlich Ihres Standorts.

Seien Sie jedoch nicht beunruhigt! Die Geolokalisierung einer IP-Adresse und der GPS-Standort eines Geräts sind zwei sehr unterschiedliche Dinge. Für mobile Geräte ist die genaue Ortung eines physischen Standorts vollständig möglich. Mit nur einer IP-Adresse ist es nicht.

Der beste Weg, um genau zu sehen, was Ihre IP über Sie aussagt, ist, einfach selbst zu sehen. Wir empfehlen die Verwendung eines IP-Adressdatenanbieters wie IPinfo. IPinfo hat eine Seite, zu der Sie navigieren und sofort alle frei verfügbaren Informationen zu Ihrer IP-Adresse sehen können.

Auf dieser Seite sehen Sie Stadt, Postleitzahl, Koordinaten, Zeitzone, Ortszeit und sogar eine Karte mit Bezug zu Ihrer IP-Adresse. Sie werden jedoch feststellen, dass keine dieser Informationen exakt ist. Diese Informationen können auf ein Gebiet in der Nähe verweisen, sind aber bei weitem nicht so genau wie GPS-Standortdaten. Dies ist beabsichtigt.

Diese Geolokalisierungsinformationen beziehen sich tatsächlich auf Ihren ISP, über den Sie auf derselben Seite Informationen sehen: Hostname, ASN, Organisation (normalerweise der ISP-Name), Verbindungsgeschwindigkeit und mehr. Der genaue Standort, den Sie auf der Karte sehen, sollte der Ort sein, an dem sich die nächstgelegenen Server Ihres ISP befinden.

Wie kann ich meine IP-Adresse schützen?

Ihre IP-Adresse ist alles andere als privat, und fast jede einzelne Website oder jeder Dienst, mit dem Sie online interagieren, wird sie auf die eine oder andere Weise verwenden. Während Ihre IP-Adresse allein nicht alles preisgibt, was jemand braucht, um vor Ihrer Haustür aufzutauchen, ist sie dennoch ein wertvolles Stück Ihrer Privatsphäre, das Sie möglicherweise schützen möchten.

Wenn jemand Sie lokalisieren möchte, kann eine IP-Adresse helfen, den Verdacht zu bestätigen und nach genaueren Informationen zu suchen. Eine IP-Adresse setzt Sie auch dem Risiko von Denial-of-Service-Angriffen aus, die Ihre Internetverbindung stundenlang überlasten oder vollständig trennen können.

Der einfachste Weg, Ihre IP-Adresse zu schützen, besteht darin, mit einem VPN verbunden zu bleiben. Ein VPN oder virtuelles privates Netzwerk tunnelt Ihre Internetverbindung durch einen Proxyserver, sodass Ihre echte IP-Adresse nur vom VPN-Anbieter gesehen wird. Eine vom VPN zugewiesene IP-Adresse ist das, was Websites und potenziell böswillige Benutzer von Ihrem Gerät sehen.

Obwohl die meisten VPNs nicht kostenlos sind, können Sie sich die Liste der fünf besten VPN-Apps in den Online-Tech-Tipps ansehen, um weitere Informationen darüber zu erhalten, wie Sie Ihre IP-Adresse durch deren Verwendung schützen können.

Keine Angst – ohne Kontext gibt es keine Stecknadel auf einer Karte, die auf Ihr Zuhause fällt, wenn jemand nach Ihrer IP-Adresse sucht. Ihre IP-Adresse kann jedoch entscheidende Hinweise auf Ihren allgemeinen Standort liefern, und wenn die falsche Person sie in die Hände bekommt, kann möglicherweise ein DDoS-Angriff folgen.