So erstellen Sie eine virtuelle Festplatte unter Windows 10

BEI Windows 11/10 Sie können erstellen, verwenden, anhängen und verwalten virtuelle Festplattendateien(Virtual Hard Disk Files) (VHD), als ob es sich um echte Festplatten handeln würde. Dadurch können Virtual PC-Benutzer ihre virtuellen Laufwerke als Teil einer aktiven Installation bereitstellen. Fenster ohne in eine virtuelle PC-Umgebung booten zu müssen. In diesem Beitrag werden wir sehen, wie man virtuelle erstellt und verwendet Festplatte als (Festplatte)echte Festplatten(Echte Festplatten) Windows 11/10/8/7 .

Virtuelle Festplatten im Windows-Betriebssystem

BEI Windows-Betriebssystem(Windows-Betriebssystem) virtuell Festplatte(Festplatte) oder virtuell schwer(VHD)-Datenträger kann als laufendes Betriebssystem auf der angegebenen Hardware ohne ein anderes übergeordnetes Betriebssystem, eine virtuelle Maschine oder einen Hypervisor verwendet werden. Virtuell Festplatte(Festplatte) vhd ) ist ein Dateiformat für virtuelle Festplatten, was bedeutet, dass es enthalten kann, was sich auf der physischen befindet Festplatte(Festplattenlaufwerk) , wie Dateien, Ordner, Dateisystem und Festplattenpartitionen.

Sie können die Verwaltungstools verwenden Windows-Festplatten(Windows Disk) zu erstellen vhd – Datei. Sie können das Bild erweitern Fenster im .wim-Format auf virtuelle Festplatte(VHD) und kopieren Sie die Datei virtuelle Festplatte(VHD) auf mehrere Systeme. Windows Boot Manager(Windows) kann so konfiguriert werden, dass das Image nativ oder physisch gestartet wird Fenster enthalten auf virtuelle Festplatte(VHD). Außerdem(Außerdem) können Sie eine Verbindung herstellen vhd – eine Datei für die virtuelle Maschine zur Verwendung mit der Rolle Hyper-V ein (Hyper-V)Windows Server . VHD mit nativem Laden(Native-Boot-VHD)-Dateien sind nicht dafür vorgesehen und sollen die Bereitstellung eines vollständigen Images auf allen Client- oder Serversystemen nicht ersetzen. Vorherige Versionen Fenster unterstützt kein natives Booten von virtuelle Festplatte(VHD) und erfordern einen Hypervisor und eine virtuelle Maschine zum Booten virtuelle Festplatte(VHD). Unternehmensumgebungen, die bereits Dateien verwalten vhd und sie zum Bereitstellen virtueller Maschinen zu verwenden, wird am meisten von seinen Funktionen profitieren.

Erschaffen virtuelle Festplatte(VHD) zu Windows Server legen Sie die Serverrolle fest Hyper-V, schaffen(VHD) virtuelle Festplattendatei und führen Sie dann die zu installierende virtuelle Maschine aus Fenster von CD bzw DVD -Festplatte pro Partition virtuell schwer(VHD)-Disc.

BEI Windows 11/10virtuelle Festplatten(Virtuelle Festplatten) mit nativem Booten ermöglichen Ihnen das Erstellen und Ändern von Dateien vhd ohne die Serverrolle zu installieren Hyper-V. Um loszulegen und zu erstellen virtuell schwer(VHD) Datenträger mit ” Datenträgerverwaltung(Datenträgerverwaltung)”, klicken Sie auf ” Anfang(Start)”, geben Sie ” Datenträgerverwaltung(Datenträgerverwaltung) » in das Feld ein Suche(Suchen) und klicken Sie auf ” Eingang(Eintreten) ” . Wählen Sie „Eine virtuelle Festplatte erstellen(Wählen Sie VHD erstellen) » im Menü « Aktion” . (Aktion) Es öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Sie Optionen für den neuen festlegen können virtuelle Festplatte(VHD).

Sehen wir uns das im Detail an.

Wie erstellt man virtuelle Festplatten(Virtuelle Festplatten) Windows 11/10

Rechtsklick Computer > Verwalten > Links Tafel > Datenträgerverwaltung .

Wählen Sie die Registerkarte Aktion > Virtuelle Festplatte erstellen.

VHD-HBA

Geben Sie den Ort und seine Größe an. Sobald dies erledigt ist, sehen Sie eine Benachrichtigung:

VHD-HBA-Treiber wird installiert

Wie anhängen virtuelle Festplattendatei(Virtuelle Festplattendatei)

Rechtsklick Computer > Verwalten > Links Tafel > Datenträgerverwaltung .

VHD anhängen

Wählen Sie die Registerkarte Aktion > VHD anhängen aus.

Wie man initialisiert virtuelle Festplatten(Virtuelle Festplatten)

Rechtsklick Computer > Verwalten > Links Tafel > Datenträgerverwaltung .

Registerkarte auswählen “Aktion ” (Aktion)> VHD anhängen » . Geben Sie einen Standort an. Das System wird dann gemountet vhd – Datei.

inivhd

Dann Rechtsklick vhd und wähle Datenträger initialisieren .

Wählen Sie Stil Sektion(Partition) > OK. Das System initialisiert jetzt die Festplatte.

Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf Nicht zugewiesenen Speicherplatz virtuelle Festplatte(VHD) und wählen Sie ” Erstellen Sie ein einfaches Volume(Neuer einfacher Band) » . Folge den Anweisungen.

Das ist alles. Offen Dirigent(Explorer) und Sie werden Ihre neue sehen virtuelle Festplatte(VHD).

Lektüre: (Lesen:) Suchen Sie Wikipedia, Google über das Sofortsuchfeld im Startmenü von Windows 10.

In Windows 11/10 können Sie erstellen, verwenden, anhängen und bearbeiten Virtuelle Festplattendateien (VHDs), als wären sie echte Festplatten. Dadurch können Virtual PC-Benutzer ihre virtuellen Laufwerke innerhalb einer Live-Windows-Installation bereitstellen, ohne die virtuelle PC-Umgebung booten zu müssen. In diesem Beitrag werden wir sehen, wie man virtuelle Festplattendateien als echte Festplatten in Windows 11/10/8/7 erstellt und verwendet.

Virtuelle Festplatten im Windows-Betriebssystem

Im Windows-Betriebssystem kann eine virtuelle Festplatte oder VHD als laufendes Betriebssystem auf ausgewiesener Hardware ohne ein anderes übergeordnetes Betriebssystem, eine virtuelle Maschine oder einen Hypervisor verwendet werden. Eine virtuelle Festplatte (VHD) ist ein virtuelles Festplattendateiformat, was bedeutet, dass sie das enthalten kann, was sich auf einer physischen Festplatte befindet, wie Dateien, Ordner, Dateisystem und Festplattenpartitionen.

Sie können die Windows-Datenträgerverwaltungstools verwenden, um eine VHD-Datei zu erstellen. Sie können ein Windows-Image im WIM-Format auf der VHD bereitstellen und die VHD-Datei auf mehrere Systeme kopieren. Sie können den Windows-Start-Manager für einen nativen oder physischen Start des Windows-Abbilds konfigurieren, das in der VHD enthalten ist. Darüber hinaus können Sie die VHD-Datei mit einer virtuellen Maschine verbinden, um sie mit der Hyper-V-Rolle in Windows Server zu verwenden. Native-Boot-VHD-Dateien sind nicht dafür ausgelegt oder vorgesehen, die vollständige Image-Bereitstellung auf allen Client- oder Serversystemen zu ersetzen. Frühere Versionen von Windows unterstützen keinen nativen Start von einer VHD, und sie erfordern einen Hypervisor und eine virtuelle Maschine, um von einer VHD-Datei zu starten. Unternehmensumgebungen, die bereits VHD-Dateien für die Bereitstellung virtueller Maschinen verwalten und verwenden, werden von den Funktionen am meisten profitieren.

Um eine VHD auf Windows Server zu erstellen, installieren Sie die Hyper-V-Serverrolle, erstellen eine VHD-Datei und starten dann den virtuellen Computer, um Windows von der CD oder DVD auf einer Partition in der VHD zu installieren.

In Windows 11/10 ermöglichen Ihnen virtuelle Festplatten mit nativem Start das Erstellen und Ändern von VHD-Dateien, ohne die Hyper-V-Serverrolle zu installieren. Um zu beginnen und eine VHD mithilfe der Datenträgerverwaltung zu erstellen, klicken Sie auf Start, geben Sie Datenträgerverwaltung in das Suchfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Wählen Sie VHD erstellen aus dem Aktionsmenü aus. Dadurch wird ein Dialogfeld geöffnet, in dem Sie die Parameter für eine neue VHD angeben können.

Lassen Sie uns dies im Detail sehen.

So erstellen Sie virtuelle Festplatten in Windows 11/10

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer > Verwalten > Linker Bereich > Datenträgerverwaltung.

Erstellen Sie virtuelle Festplatten

Wählen Sie die Registerkarte Aktion > VHD erstellen aus.

vhd-hba

Geben Sie den Ort und seine Größe an. Sobald dies erledigt ist, sehen Sie eine Benachrichtigung:

VHD-HBA-Treiber wird installiert

So hängen Sie eine virtuelle Festplattendatei an

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer > Verwalten > Linker Bereich > Datenträgerverwaltung.

VHD anhängen

Wählen Sie die Registerkarte Aktion > VHD anhängen aus.

So initialisieren Sie virtuelle Festplatten

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer > Verwalten > Linker Bereich > Datenträgerverwaltung.

Wählen Sie die Registerkarte Aktion > VHD anhängen aus. Geben Sie den Standort an. Das System stellt dann die VHD-Datei bereit.

inivhd

Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf die VHD und wählen Sie sie aus.

Wählen Sie den Partitionsstil > OK. Das System initialisiert nun die Festplatte.

Klicken Sie als Nächstes mit der rechten Maustaste auf den nicht zugeordneten Speicherplatz in der VHD und wählen Sie . Folge den Anweisungen.

Das ist es. Öffnen Sie Ihren Explorer und Sie sehen Ihre neue VHD.

Lesen: Durchsuchen Sie Wikipedia, Google im Windows 10-Startmenü-Sofortsuchfeld.