So legen Sie den Druckbereich in Google Sheets fest

Google Tabellen(Google Sheets) erleichtert das Festlegen eines benutzerdefinierten Bereichs als Druckbereich in Ihren Arbeitsmappen. Sie können eine oder mehrere Zellen, ein Blatt oder sogar eine ganze Arbeitsmappe zum Drucken auswählen.

Dazu müssen Sie zunächst lernen, wie Sie den bedruckbaren Bereich einstellen Google Tabellen(Google-Tabellen).

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass nur ausgewählte Zellen gedruckt werden(Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass nur ausgewählte Zellen gedruckt werden.)

Wenn Sie nur Daten in bestimmten Zellen Ihres Arbeitsblatts haben, können Sie die Einstellung auf anpassen Google Spreadsheets tippten(Google Tabellen) nur diese ausgewählten Zellen.

  1. Starten Sie einen Webbrowser auf Ihrem Computer, melden Sie sich bei Google Sheets an und öffnen Sie das Buch, das Sie drucken möchten.
  2. Wählen Sie die Zellen aus, die Sie in Ihrer Arbeitsmappe drucken möchten.

  1. Auswählen ” Datei”(Datei)>” Siegel(Drucken)” in der Menüleiste von Google Tabellen. Oder klicken Sie Strg + P (Windows) bzw Befehl + P (Mac).

  1. Auswählen ” Ausgewählte Zellen(Ausgewählte Zellen)” im Dropdown-Menü ” Siegel(Drucken) » rechts. Dadurch wird sichergestellt, dass nur die ausgewählten Zellen gedruckt werden.

  1. Auswählen ” Des Weiteren(Weiter) » oben auf dem Bildschirm.
  2. Befolgen Sie den Standarddruckprozess, um Ihre Zellen zu drucken.

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass das gesamte Blatt gedruckt wird(Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass das gesamte Blatt gedruckt wird)

Wenn Ihre Arbeitsmappe mehrere Arbeitsblätter enthält und Sie ein bestimmtes Arbeitsblatt drucken möchten, können Sie dies mit tun Google Tabellen(Google-Tabellen).

  1. Öffnen Sie Ihr Buch mit Google Tabellen(Google Sheets) in einem Webbrowser.
  2. Wählen Sie das Arbeitsblatt, das Sie drucken möchten, unten in der Arbeitsmappe aus.

  1. Auswählen ” Datei”(Datei)>” Siegel(Drucken)” in der Menüleiste von Google Tabellen.
  2. Auswählen ” aktuelles Blatt(Aktuelles Blatt)” im Dropdown-Menü ” Siegel(Drucken) » rechts. Auf der linken Seite sehen Sie eine Vorschau Ihres aktuellen Arbeitsblatts.

  1. Auswählen ” Des Weiteren(Weiter) » oben und folgen Sie dem Standard-Druckassistenten, um das Blatt zu drucken.

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass das gesamte Buch gedruckt wird(Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass die gesamte Arbeitsmappe gedruckt wird)

Manchmal müssen Sie möglicherweise das ganze Buch drucken Google Tabellen die mehrere Blätter enthalten kann. In Google Tabellen(Google Sheets) haben diese Option ebenfalls.

Wenn Sie ein ganzes Buch drucken, stellen Sie sicher, dass der Drucker genug Tinte hat, um Ihre Daten zu drucken. Legen Sie außerdem genügend Papier in das Druckerfach ein, damit es beim Drucken der Arbeitsmappe nicht zu Unterbrechungen kommt.

  1. Greifen Sie mit auf Ihr Buch zu Google Tabellen(Google Sheets) in einem Webbrowser.
  2. Auswählen ” Datei”(Datei)>” Siegel(Drucken)” in der Menüleiste von Google Tabellen.
  3. Auswählen ” Arbeitsmappe(Arbeitsmappe)” im Dropdown-Menü ” Siegel(Drucken) » rechts.

  1. Auswählen ” Alle Blätter(Alle Blätter) ” im Dropdown-Menü ” Auswahl “.(Auswahl)
  2. Auf der linken Seite sehen Sie eine Vorschau des gesamten Buches. Wenn es Ihnen gefällt, wählen Sie ” Des Weiteren(Weiter)” in der oberen rechten Ecke.
  3. Sie wählen dann Ihren Drucker, das Papierformat und andere Optionen, um Ihr Buch schließlich zu drucken.

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass Kopfzeilen auf jeder Seite gedruckt werden(Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass Kopfzeilen auf jeder Seite gedruckt werden)

Wenn Ihre Daten Google Tabellen Auf mehrere Seiten verteilt, können Sie Kopfzeilen auf jeder gedruckten Seite einfügen. Dadurch sind die Daten leichter lesbar, da Sie genau wissen, welche Spalte für welche Daten auf jeder Seite ist.

Um die Spaltenüberschriften auf jeder Seite zu drucken, würden Sie zuerst die Kopfzeile einfrieren:

  1. Öffnen Sie eine Arbeitsmappe und greifen Sie auf das Arbeitsblatt zu, das Sie drucken möchten.
  2. Auswählen ” Aussicht(Ansicht) » > « Stift(Einfrieren) » > « 1 Zeile(1 Zeile)” in der Menüleiste von Google Sheets, um die erste Zeile im Blatt anzuheften.

  1. Auswählen ” Datei”(Datei)>” Siegel(Drucken) » um die Druckoptionen für Ihr Arbeitsblatt festzulegen.
  2. Auswählen ” Kopf-und Fußzeilen “(Kopf- und Fußzeilen) und aktivieren Sie ” Wiederholen Sie fixierte Zeilen(Eingefrorene Zeilen wiederholen)” auf der rechten Seite.

  1. Anpassen(Anpassen) alle anderen Optionen, wenn Sie möchten. Wählen Sie dann ” Des Weiteren(Weiter)” in der oberen rechten Ecke.

Passen Sie Ihren druckbaren Bereich mit benutzerdefinierten Seitenumbrüchen an(Druckbereich mit benutzerdefinierten Seitenumbrüchen anpassen)

Sie können Ihren Arbeitsblättern benutzerdefinierte Seitenumbrüche hinzufügen. Google Tabellen(Google Tabellen), damit Ihr Drucker weiß, wo er den Druck einer Seite beenden und eine neue Seite beginnen muss.

So fügen Sie einem Blatt einen Seitenumbruch hinzu:

  1. Auswählen ” Datei”(Datei)>” Siegel(Drucken)” in der Menüleiste von Google Tabellen.
  2. Auswählen ” Legen Sie benutzerdefinierte Seitenumbrüche fest(Benutzerdefinierte Seitenumbrüche festlegen)” in der Seitenleiste rechts.

  1. Ziehen(Ziehen) Sie eine blau gepunktete Linie auf dem Blatt, um einen Seitenumbruch anzuzeigen. Wählen Sie dann ” Pausen bestätigen(Unterbrechungen bestätigen)” in der oberen rechten Ecke.

  1. Wenn Sie mit den angegebenen Seitenumbrüchen nicht zufrieden sind, wählen Sie ” Zurücksetzen(Zurücksetzen) » oben, um Seitenumbrüche zurückzusetzen.
  2. Auswählen ” Des Weiteren(Weiter) “ in der oberen rechten Ecke, um mit dem Drucken des Blatts mit den angegebenen Seitenumbrüchen fortzufahren.

Passen Sie den Druckbereich in Google Sheets einfach an und legen Sie ihn fest(Es ist einfach, den Druckbereich in Google Sheets anzupassen und festzulegen.)

Google Tabellen bietet Ihnen die Möglichkeit, jeden beliebigen Teil Ihres Buches zu drucken. Auf diese Weise können Sie sich auf die Hauptdaten konzentrieren, die Sie drucken möchten, während Sie alles andere weglassen. Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen hilft.

Mit Google Sheets können Sie ganz einfach einen benutzerdefinierten Bereich als Druckbereich in Ihren Arbeitsmappen festlegen. Sie können einzelne oder mehrere Zellen, ein Arbeitsblatt oder sogar eine ganze Arbeitsmappe zum Drucken auswählen.

Dazu müssen Sie zunächst lernen, wie Sie den Druckbereich in Google Sheets festlegen.

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass nur ausgewählte Zellen gedruckt werden

Wenn Sie Ihre Daten nur in bestimmten Zellen in Ihrem Arbeitsblatt haben, können Sie eine Option konfigurieren, damit Google Sheets nur diese ausgewählten Zellen druckt.

  1. Starten Sie einen Webbrowser auf Ihrem Computer, greifen Sie auf Google Sheets zu und öffnen Sie die Arbeitsmappe, die Sie drucken möchten.
  2. Wählen Sie die Zellen aus, die Sie in Ihrer Arbeitsmappe drucken möchten.

  1. Wählen Datei > drucken aus der Menüleiste von Google Sheets. Alternativen, drücken Strg + P (Windows) bzw Befehl + P (Mac).

  1. Auswählen Ausgewählte Zellen von dem drucken Dropdown-Menü rechts. Dadurch wird sichergestellt, dass nur die ausgewählten Zellen gedruckt werden.

  1. Auswählen Nächste am oberen Rand des Bildschirms.
  2. Befolgen Sie den Standarddruckprozess, um Ihre Zellen zu drucken.

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass das gesamte Blatt gedruckt wird

Wenn Ihre Arbeitsmappe mehrere Arbeitsblätter enthält und Sie ein bestimmtes Arbeitsblatt drucken möchten, können Sie dies mit Google Sheets tun.

  1. Öffnen Sie Ihre Arbeitsmappe mit Google Sheets in einem Webbrowser.
  2. Wählen Sie das Arbeitsblatt, das Sie drucken möchten, am Ende Ihrer Arbeitsmappe aus.

  1. Auswählen Datei > drucken aus der Menüleiste von Google Sheets.
  2. Wählen aktuelles Blatt von dem drucken Dropdown-Menü rechts. Auf der linken Seite sehen Sie die Vorschau Ihres aktuellen Arbeitsblatts.

  1. Auswählen Nächste oben und folgen Sie dem Standard-Druckassistenten, um Ihr Arbeitsblatt zu drucken.

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass die gesamte Arbeitsmappe gedruckt wird

Manchmal möchten Sie möglicherweise Ihre gesamte Google Sheets-Arbeitsmappe drucken, die mehrere Arbeitsblätter enthalten kann. Google Sheets hat auch eine Option dazu.

Wenn Sie eine ganze Arbeitsmappe drucken, vergewissern Sie sich, dass Ihr Drucker genug Tinte hat, um Ihre Daten zu drucken. Legen Sie außerdem genügend Papier in das Papierfach Ihres Druckers ein, um sicherzustellen, dass es beim Drucken Ihrer Arbeitsmappe zu keinen Unterbrechungen kommt.

  1. Greifen Sie mit Google Sheets in einem Webbrowser auf Ihre Arbeitsmappe zu.
  2. Wählen Datei > drucken aus der Menüleiste von Google Sheets.
  3. Auswählen Arbeitsmappe von dem drucken Dropdown-Menü rechts.

  1. Wählen Alle Blätter von dem Auswahl Dropdown-Menü.
  2. Auf der linken Seite sehen Sie eine Vorschau Ihrer gesamten Arbeitsmappe. Wenn dies für Sie gut aussieht, wählen Sie aus Nächste in der oberen rechten Ecke.
  3. Sie wählen dann Ihren Drucker, das Papierformat und andere Optionen aus, um Ihre Arbeitsmappe schließlich zu drucken.

Stellen Sie den Druckbereich so ein, dass Kopfzeilen auf jeder Seite gedruckt werden

Wenn Ihre Google Sheets-Daten auf mehrere Seiten verteilt sind, möchten Sie möglicherweise die Kopfzeilen auf jeder gedruckten Seite einfügen. Dies erleichtert das Lesen der Daten, da Sie genau wissen, welche Spalte für welche Daten auf jeder Seite vorgesehen ist.

Um Spaltenüberschriften auf jeder Seite zu drucken, frieren Sie zuerst die Kopfzeile ein:

  1. Öffnen Sie Ihre Arbeitsmappe und greifen Sie auf das Arbeitsblatt zu, das Sie drucken möchten.
  2. Auswählen Aussicht > einfrieren > 1 Reihe aus der Menüleiste von Google Tabellen, um die erste Zeile in Ihrem Arbeitsblatt einzufrieren.

  1. Wählen Datei > drucken um die Druckoptionen für Ihr Arbeitsblatt zu konfigurieren.
  2. Auswählen Kopf- und Fußzeilen und ermöglichen Wiederholen Sie eingefrorene Reihen auf der rechten Seite.

  1. Passen Sie alle anderen Optionen an, wenn Sie möchten. Wählen Sie dann aus Nächste in der oberen rechten Ecke.

Passen Sie den Druckbereich mit benutzerdefinierten Seitenumbrüchen an

Sie können Ihren Google Sheets-Arbeitsblättern benutzerdefinierte Seitenumbrüche hinzufügen, damit Ihr Drucker weiß, wo er den Druck einer Seite beenden und eine neue Seite beginnen soll.

So fügen Sie Ihrem Arbeitsblatt einen Seitenumbruch hinzu:

  1. Auswählen Datei > drucken aus der Menüleiste von Google Sheets.
  2. Wählen Legen Sie benutzerdefinierte Seitenumbrüche fest in der Seitenleiste rechts.

  1. Ziehen Sie die blau gepunktete Linie in Ihr Arbeitsblatt, um einen Seitenumbruch festzulegen. Wählen Sie dann aus Pausen bestätigen in der oberen rechten Ecke.

  1. Wenn Sie mit den angegebenen Seitenumbrüchen nicht zufrieden sind, wählen Sie aus zurücksetzen oben, um die Seitenumbrüche zurückzusetzen.
  2. Auswählen Nächste in der oberen rechten Ecke, um Ihr Arbeitsblatt weiterhin mit Ihren benutzerdefinierten Seitenumbrüchen zu drucken.

Es ist einfach, den Druckbereich in Google Sheets anzupassen und festzulegen

Google Sheets bietet Ihnen die Flexibilität, jeden beliebigen Teil Ihrer Arbeitsmappe zu drucken. Auf diese Weise können Sie sich auf die Hauptdaten konzentrieren, die Sie drucken möchten, während Sie alles andere auslassen. Wir hoffen, dass dieser Leitfaden Ihnen weiterhilft.