Was ist der Unterschied zwischen symmetrischer und asymmetrischer Verschlüsselung?

Datenintegrität(Daten) ist der sensibelste Aspekt jeder Organisation. Es gewährleistet die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Dateninformationen während ihres gesamten Lebenszyklus. Die Zahl der Datenschutzverletzungen und Datenfälschungen wächst jedoch von Tag zu Tag rapide. Dieses Problem tritt normalerweise auf, weil Cyberkriminelle immer versuchen, neue geheime Strategien zu finden, um Internetnutzer zu belästigen. Um einem solchen Problem entgegenzuwirken, gibt es ein Verschlüsselungsverfahren, das digitale Daten verdeckt sichert, indem es Klartext in Chiffretext umwandelt. Somit können nur autorisierte Personen auf Ihre Nachricht oder Daten zugreifen und nicht autorisierte Personen nicht.

Zum Beispiel möchten Sie Ihrem Kumpel einen Brief schicken, in dem Sie sagen, dass Sie ihn vermissen, aber Sie möchten nicht, dass jemand anderes die Nachricht öffnet und liest. In diesem Leitfaden werde ich zwei verschiedene Arten der Verschlüsselung auf einfache Weise erklären, d.h. symmetrisch(symmetrisch) und asymmetrisch(Asymmetrische) Verschlüsselung.

Unterschied zwischen symmetrisch(symmetrisch) und asymmetrisch(Asymmetrische) Verschlüsselung

Wie sich herausstellt, symmetrisch(Symmetrische) Verschlüsselung und asymmetrisch(Asymmetrische) Verschlüsselung sind Formen des Verschlüsselungsverfahrens. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Methoden besteht jedoch darin, dass die symmetrische Verschlüsselung einen geheimen Schlüssel verwendet, während die asymmetrische Verschlüsselung zwei verschiedene separate Schlüssel verwendet.

Ein weiterer Punkt ist, dass die asymmetrische Verschlüsselung relativ langsamer in der Ausführung ist. Da die symmetrische Verschlüsselung weniger komplex und schneller ist, bietet sie eine bessere Möglichkeit, Daten in großen Mengen zu übertragen.

Was ist symmetrische verschlüsselung

Wie bereits erwähnt, ist die symmetrische Verschlüsselung eine Form der Verschlüsselung, bei der nur ein privater Schlüssel zum Verschlüsseln und Entschlüsseln von Daten verwendet wird. Diese Methode zur Verschlüsselung von Nachrichten wurde früher häufig für geheime Verhandlungen zwischen Verwaltungen und Armeen verwendet. Es verwendet im Wesentlichen einen privaten Schlüssel, der eine Zahl, ein Buchstabe, ein Symbol oder eine Folge beliebiger Zeichen sein kann, wie z BK5 , RU-8 . Diese Wörter werden mit dem Klartext der Nachricht kombiniert, sodass sie den Inhalt auf bestimmte Weise verändern können. Dank an(Aufgrund) eines weniger komplexen Algorithmus macht es den Prozess schneller.

Obwohl es gut heißt, dass alles beide Aspekte hat, richtig und falsch. Ebenso hat die symmetrische Verschlüsselung auch eine Kehrseite. Und das bedeutet, dass verschlüsselte Daten nur mit demselben privaten Schlüssel entschlüsselt werden können, den der Absender zum Verschlüsseln verwendet hat. Vereinfacht gesagt verwendet der Absender den geheimen Schlüssel, um die Daten zu verschlüsseln, bevor er die Informationen sendet, richtig? Nun muss auch der Empfänger den gleichen geheimen Schlüssel haben, um die verschlüsselte Nachricht zu entschlüsseln. Aufgrund dieser einfachen Natur können beide Operationen ziemlich schnell abgeschlossen werden.

Was ist asymmetrische verschlüsselung

Asymmetrische Verschlüsselung ist ein Verschlüsselungsmodell, das ein Paar aus zwei verschiedenen Schlüsseln erfordert, d. h. einen öffentlichen Schlüssel und einen privaten Schlüssel. Da sie zwei getrennte Schlüssel verwendet, wird sie auch als Public-Key-Kryptografie bezeichnet und gilt daher als sicherer im Vergleich zur symmetrischen Verschlüsselung.

Aber dann könnte man denken, warum braucht er zwei Schlüssel? Nun, die asymmetrische Verschlüsselung verwendet einen einzigen Schlüssel zum Verschlüsseln von Daten, der als öffentlicher Schlüssel bezeichnet wird. Und dieser öffentliche Schlüssel ist für jeden verfügbar. Während die asymmetrische Verschlüsselung einen privaten Schlüssel verwendet, um die verschlüsselten Daten zu entschlüsseln, muss dieser geheim gehalten werden.

Wenn Sie beispielsweise Ihrem Liebsten Hallo schicken und die Nachricht mit dem öffentlichen Schlüssel verschlüsseln, kann Ihr Freund sie nur mit dem privaten Schlüssel entschlüsseln, den Sie haben. Wenn Sie jedoch eine Nachricht mit einem privaten Schlüssel verschlüsseln, benötigt Ihr Freund Ihren öffentlichen Schlüssel, um sie zu entschlüsseln.

Dieses kryptografische Verfahren ist relativ neu und bietet eine höhere Sicherheit. Dies liegt daran, dass die asymmetrische Verschlüsselung zwei separate Schlüssel für den Codierungs- und Decodierungsprozess verwendet. Einer der Hauptnachteile der asymmetrischen Verschlüsselung besteht jedoch darin, dass sie länger dauert als der mit der symmetrischen Verschlüsselung verbundene Prozess.

Privat Schlüssel

Der private Schlüssel wird mit einem Algorithmus zum Verschlüsseln und Entschlüsseln von Daten verwendet. Der Hauptbedarf dieses Schlüssels besteht jedoch darin, alle mit dem öffentlichen Schlüssel verschlüsselten Informationen zu entschlüsseln.

Dieser private Schlüssel wird in der Datenverschlüsselung auch als geheimer Schlüssel bezeichnet und muss geheim gehalten werden. Dies bedeutet, dass dieser private Schlüssel niemals geteilt werden muss, und daher gibt es keinen Grund, warum ein Dritter ihn benötigen könnte.

Öffentlicher Schlüssel

Wie der Name schon sagt, ist dieser Schlüssel öffentlich verfügbar. Es erfordert keinen Schutz und wird hauptsächlich zum Verschlüsseln von Informationen verwendet, nicht zum Decodieren.

In diesem Tutorial habe ich symmetrische Verschlüsselung und asymmetrische Verschlüsselung zusammen mit Beispielen sehr einfach und verständlich erklärt.

Das ist alles.

Die Datenintegrität ist der heikelste Aspekt jeder Organisation. Es bietet die Zuverlässigkeit und Sicherheit von Datendetails über ihren gesamten Lebenszyklus. Tag für Tag nimmt die Zahl der Datenverletzungen und Datenmanipulationen jedoch rapide zu. Ein solches Problem tritt häufig auf, da Cyberkriminelle immer wieder versuchen, neue sensible Strategien zu finden, um Internetnutzer zu schikanieren. Um einem solchen Problem entgegenzuwirken, gibt es eine Verschlüsselungstechnik, die digitale Daten heimlich schützt, indem sie Klartext in Geheimtext umwandelt. Auf diese Weise könnten nur autorisierte Personen Zugriff auf Ihre Nachricht oder Daten erhalten, und nicht autorisierte Personen können dies nicht.

Zum Beispiel möchten Sie Ihrem Kumpel einen Brief schicken, in dem Sie sagen, dass Sie ihn vermissen, aber Sie möchten nicht, dass jemand anderes die Nachricht öffnet und liest. In diesem Handbuch werde ich zwei verschiedene Arten der Verschlüsselung auf einfache Weise erklären, dh Symmetrisch und Asymmetrisch Verschlüsselung.

Unterschied zwischen symmetrischer und asymmetrischer Verschlüsselung

Es wird klargestellt, dass sowohl die symmetrische Verschlüsselung als auch die asymmetrische Verschlüsselung Formen des Verschlüsselungsprozesses sind. Der grundlegende Unterschied zwischen diesen beiden Techniken besteht jedoch darin, dass die symmetrische Verschlüsselung einen einzigen geheimen Schlüssel verwendet, während die asymmetrische Verschlüsselung zwei verschiedene separate Schlüssel verwendet.

Ein weiterer Punkt ist, dass die asymmetrische Verschlüsselung relativ langsamer im Ausführungsprozess ist. da die symmetrische Verschlüsselung erleichtert und durchführt, überträgt sie sich gewissermaßen auf große Mengen.

Was ist symmetrische Verschlüsselung

Wie bereits erwähnt, ist die symmetrische Verschlüsselung eine Form der Verschlüsselung, die nur einen privaten Schlüssel zum Verschlüsseln und Entschlüsseln der Daten verwendet. Eine solche Art der Verschlüsselung von Nachrichten war in früheren Zeiten weit verbreitet, um ein geheimes Gespräch zwischen Verwaltungen und Armeen zu führen. Es verwendet hauptsächlich einen privaten Schlüssel, der entweder eine Zahl, ein Buchstabe, ein Symbol oder eine Folge beliebiger Zeichen wie BK5, RU-8 sein kann. Diese Wörter werden mit dem Klartext einer Nachricht kombiniert, um den Inhalt auf bestimmte Weise zu verändern. Da es einen weniger komplexen Algorithmus hat, führt es den Prozess schneller aus.

Obwohl es gut heißt, dass alles beide Aspekte hat, richtig und falsch. Auf die gleiche Weise hat die symmetrische Verschlüsselung auch einen Nachteil bei der Verwendung. Das heißt, die verschlüsselten Daten können nur mit demselben geheimen Schlüssel entschlüsselt werden, mit dem der Absender verschlüsselt wurde. In einfacher Sprache verwendet der Absender einen geheimen Schlüssel, um Daten zu verschlüsseln, bevor er die Informationen sendet, richtig? Jetzt sollte der Empfänger auch den gleichen geheimen Schlüssel haben, um die verschlüsselte Nachricht zu entschlüsseln. Da sie so einfach sind, können beide Operationen recht schnell durchgeführt werden.

Was ist asymmetrische Verschlüsselung

Asymmetrische Verschlüsselung ist ein Verschlüsselungsmodell, das ein Paar aus zwei verschiedenen Schlüsseln erfordert, nämlich einen öffentlichen Schlüssel und einen privaten Schlüssel. Da es zwei getrennte Schlüssel verwendet, wird es auch als Public-Key-Kryptografie bezeichnet und gilt daher im Vergleich zur symmetrischen Verschlüsselung als sicherer.

Aber hier denken Sie vielleicht: Warum braucht es zwei Schlüssel? Nun, die asymmetrische Verschlüsselung verwendet einen Schlüssel, um die Daten zu kodieren, und das wird als öffentlicher Schlüssel bezeichnet. Und dieser öffentliche Schlüssel steht jedem zur Verfügung. Während die asymmetrische Verschlüsselung den privaten Schlüssel verwendet, um die verschlüsselten Daten zu entschlüsseln, muss dieser geheim gehalten werden.

Sie senden beispielsweise Grüße an Ihren Liebsten und verschlüsseln die Nachricht mit einem öffentlichen Schlüssel, dann kann Ihr Freund sie nur mit dem privaten Schlüssel entschlüsseln, den Sie haben. Wenn Sie die Nachricht jedoch mit einem privaten Schlüssel verschlüsseln, benötigt Ihr Freund Ihren öffentlichen Schlüssel, um sie zu entschlüsseln.

Diese kryptographische Technik ist vergleichsweise neu und bietet eine höhere Sicherheit. Dies liegt daran, dass die asymmetrische Verschlüsselung zwei separate Schlüssel für den Codierungs- und Decodierungsprozess verwendet. Ein großer Nachteil der asymmetrischen Verschlüsselung besteht jedoch darin, dass sie mehr Zeit in Anspruch nimmt als der mit der symmetrischen Verschlüsselung verbundene Prozess.

Privat Schlüssel

Der private Schlüssel wird jedoch mit einem Algorithmus zum Ver- und Entschlüsseln von Daten verwendet. Aber die Hauptaufgabe dieses Schlüssels besteht darin, alle Informationen zu entschlüsseln, die mit dem öffentlichen Schlüssel verschlüsselt wurden.

In der Datenverschlüsselung wird dieser private Schlüssel auch als geheimer Schlüssel bezeichnet und muss vertraulich behandelt werden. Dies bedeutet, dass dieser geheime Schlüssel niemals übertragen werden muss und somit kein Grund besteht, dass er von Dritten angefordert werden kann.

Öffentlicher Schlüssel

Wie der Name schon sagt, ist dieser Schlüssel öffentlich verfügbar. Es erfordert keine Sicherheit und wird hauptsächlich zum Verschlüsseln von Informationen verwendet, nicht zum Entschlüsseln.

In diesem Tutorial habe ich die symmetrische Verschlüsselung und die asymmetrische Verschlüsselung zusammen mit den Beispielen auf sehr einfache und transparente Weise erklärt.

Das ist es.