Windows Defender Application Guard-Erweiterung für Chrome und Firefox

Wieder(Immer wieder) sind wir beim Surfen im Internet mit mehreren Phishing- und Malware-Angriffen konfrontiert. Dies erfordert eine umfassende Lösung, um potenzielle browserbasierte Angriffe zu isolieren und diese wachsende Bedrohung zu bekämpfen. Zum Glück, Microsoft angebotener Schutz durch Anbieten Windows Defender Application Guard-Erweiterung(Windows Defender Application Guard-Erweiterung) für Chrome-Browser(Chrom) und Feuerfuchs . Die Erweiterung ermöglicht es Ihnen, nicht vertrauenswürdige Browser-Websites in einem separaten Fenster anzuzeigen und so Ihr Gerät vor ausgeklügelten Bedrohungsangriffen zu schützen.

Browsererweiterung Anwendungsschutz in Defender(Defender Application Guard)Windows

Bevor Sie dem Browser eine Erweiterung hinzufügen, werden Sie möglicherweise aufgefordert, eine Anwendung zu installieren – Windows Defender-Begleiter(Windows Defender Companion) von Microsoft-Store(Microsoft-Store). Auch danach, wenn die Erweiterung nicht installiert wird, starten Sie Ihr Gerät neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Muss!

Sobald das Problem gelöst ist, wird die Erweiterung sofort funktionieren. Wenn Sie also versuchen, eine nicht vertrauenswürdige Website zu besuchen, Windows Defender Application Guard-Erweiterung(Windows Defender Application Guard Extension) leitet es einfach auf die isolierte Version (einzelnes Fenster) um.

Windows Defender Application Guard-Browsererweiterung

Dort werden mithilfe eines einzigartigen Ansatzes zur Hardwareisolierung nicht vertrauenswürdige Websites in einem leichten Container geöffnet. Wenn die nicht vertrauenswürdige Website, die Sie besuchen möchten, verdächtig oder bösartig erscheint, verbleibt sie weiterhin im sicheren Application Guard-Container und gelangt nicht in Ihr System. Dies wird ermöglicht, indem der Container, in dem Sie versuchen, eine Website zu öffnen, mithilfe von Virtualisierungstechnologie vom Betriebssystem getrennt bleibt. Hyper-V. So sorgt die Erweiterung dafür, dass nicht vertrauenswürdige Webseiten sicher in der Application Guard-Sandbox geöffnet werden können.

Somit sind Ihre Daten sicher und niemals durchgesickert. Darüber hinaus werden vertrauenswürdige Websites, die von Ihrer IT-Richtlinie und Ihrem Unternehmensadministrator definiert wurden, weiterhin im Browser geöffnet.

So richten Sie eine Nebenstelle ein Windows Defender-Anwendungsschutz(Windows Defender Application Guard), gehen Sie wie folgt vor:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät die erforderlichen Anforderungen erfüllt.
  2. Installieren Sie eine neue Companion-App Windows Defender Application Guard von (Windows Defender-Anwendungsschutz)Microsoft-Store(Microsoft-Store).
  3. Installieren Sie die Erweiterung für Google Chrome-Browser(Google Chrome) bzw Mozilla-Firefox zur Verfügung gestellt von Microsoft .
  4. Starte dein Gerät neu.

Nach dem Neustart des Geräts und dem Start des Browsers ( Google Chrome oder Mozilla-Firefox ) sehen Sie die Zielseite Windows Defender-Anwendungsschutz.(Windows Defender-Anwendungsschutz)

Wenn Sie während des Einrichtungsvorgangs auf Probleme oder Störungen stoßen, machen Sie sich keine Sorgen! Sie erhalten alle notwendigen Anweisungen zur Behebung von Konfigurationsfehlern.

Wenn alles gut aussieht, starten Sie einfach mit einer Sitzung Application Guard ohne Eingabe (Anwendungsschutz)URL -Adresse und ohne auf den Link zu klicken, indem Sie auf das Erweiterungssymbol in der Menüleiste des Browsers klicken.

Um eine Erweiterung zu deinstallieren, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf das Symbol der Erweiterung und wählen Sie ” Von Chrome entfernen(Von Chrome entfernen)”. Ein ähnlicher Prozess muss für befolgt werden Feuerfuchs .

Holen Sie sich die Windows Defender Application Guard-Erweiterung(Holen Sie sich die Windows Defender Application Guard-Erweiterung) für Chrom hier(Chrom hier)(Chrom hier) und für Firefox ist da(Firefox hier)(Firefox hier) .

RAT(TIPP): Microsoft bietet auch Windows Defender Browser Protection für Chrome an.

Immer wieder sind wir beim Surfen im Internet Bedrohungen durch mehrere Phishing- und Malware-Angriffe ausgesetzt. Dies erfordert eine umfassende Lösung, um potenzielle browserbasierte Angriffe zu isolieren und dieser wachsenden Bedrohung zu begegnen. glücklicherweise, Microsoft hat sich mit Schutz gemeldet, indem er die anbietet Windows Defender Application Guard-Erweiterung zum Chrom und Feuerfuchs Browser. Mit der Erweiterung können Sie nicht vertrauenswürdige Websites eines Browsers in einem separaten Fenster anzeigen und so Ihr Gerät vor fortgeschrittenen Bedrohungsangriffen schützen.

Windows Defender Application Guard-Browsererweiterung

Bevor Sie die Erweiterung zu Ihrem Browser hinzufügen, werden Sie möglicherweise aufgefordert, die App aus dem Microsoft Store zu installieren. Auch danach, wenn die Erweiterung nicht installiert werden kann, starten Sie Ihr Gerät neu und prüfen Sie, ob das Problem behoben ist. Es sollte!

Wenn das Problem gelöst ist, wird die Erweiterung sofort funktionieren. Wenn Sie also versuchen, eine nicht vertrauenswürdige Website zu besuchen, leitet Windows Defender Application Guard Extension diese einfach auf eine isolierte Version (separates Fenster) um.

Windows Defender Application Guard-Browsererweiterung

Dort werden durch die Verwendung eines einzigartigen hardwarebasierten Isolationsansatzes nicht vertrauenswürdige Websites in einem leichten Container geöffnet. Wenn eine nicht vertrauenswürdige Website, die Sie besuchen möchten, verdächtig erscheint oder sich als bösartig herausstellt, bleibt sie weiterhin im sicheren Container des Application Guard und gelangt nicht in Ihr System. Dies wird ermöglicht, da ein Container, in dem Sie versuchen, eine Website zu öffnen, über die Hyper-V-Virtualisierungstechnologie vom Betriebssystem getrennt bleibt. Somit stellt die Erweiterung sicher, dass nicht vertrauenswürdige Websites sicher in der isolierten Umgebung von Application Guard geöffnet werden.

So sind Ihre Daten sicher und werden niemals durchgesickert. Darüber hinaus werden vertrauenswürdige Websites, die von Ihrer IT-Richtlinie und Ihrem Unternehmensadministrator definiert wurden, weiterhin im Browser geöffnet.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Windows Defender Application Guard-Erweiterung zu konfigurieren:

  1. Stellen Sie sicher, dass das Gerät die erforderlichen Anforderungen erfüllt.
  2. Installieren Sie die neue Windows Defender Application Guard-Begleitanwendung aus dem Microsoft Store.
  3. Installieren Sie die von Microsoft bereitgestellte Erweiterung für die Browser Google Chrome oder Mozilla Firefox.
  4. Starten Sie das Gerät neu.

Nachdem Sie Ihr Gerät neu gestartet und Ihren Browser (Google Chrome oder Mozilla Firefox) gestartet haben, wird eine Zielseite von Windows Defender Application Guard angezeigt.

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie während des Konfigurationsprozesses auf Probleme oder Unterbrechungen stoßen! Sie erhalten alle wesentlichen Anweisungen zur Behebung der Konfigurationsfehler.

Wenn alles gut aussieht, starten Sie einfach mit einer Application Guard-Sitzung, ohne eine URL einzugeben oder auf einen Link zu klicken, indem Sie auf das Erweiterungssymbol in der Menüleiste des Browsers klicken.

Um die Erweiterung zu entfernen, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf das Erweiterungssymbol und wählen Sie „Von Chrome entfernen‘. Ein ähnlicher Prozess muss für Firefox befolgt werden.

Holen Sie sich die Windows Defender Application Guard-Erweiterung für Chrom hier und für Firefox hier.

TIPP: Microsoft bietet auch den Windows Defender Browser Protection für Chrome an.